Würstchen aus dem Fleischwolf

Falls Sie denken, dass Würstchen machen nur etwas für Profis ist, dann liegen Sie falsch. Würste selber machen ist ein einfacher Job – und jede und jeder dürfte dies mit ein wenig Anleitung ohne größeren Zeitaufwand bewältigen können.

Es gibt ein paar Dinge, die Sie dafür brauchen, und das Grundlegendste ist ein Fleischwolf, der perfekt mit Ihrem Fleisch umgehen kann. Geeignete Geräte finden Sie beispielhaft auch in unserem Fleischwolf Vergleich.

Wenn Sie ein Fleischliebhaber sind, dann ist die Idee, Ihre eigenen Würstchen zu machen, faszinierend.
Wenn Sie Wurst machen, indem Sie einen Fleischwolf verwenden, kontrollieren Sie nicht nur den Geschmack, sondern verhelfen sich selbst auch zu einer gesunden Ernährung, voll von lebenswichtigen Fetten und Nährstoffen. Denn Würstchen enthalten Fleisch, Würzmittel und Fett, was bedeutet, dass Sie Ihre Ernährung mit Geschmack und gesunden Zutaten bereichern.

Folgen Sie dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung und genießen Sie großartigen Geschmack und volle Textur.

Würstchen machen mit dem Fleischwolf: Sind Sie bereit?

Sie machen sich ans Wursten? Stellen Sie alles bereit und geben Sie das Fleisch für eine halbe Stunde ehe sie mit den Würstchen anfangen, in den Gefrierschrank. Schön saftiges und kaltes Fleisch ist der Schlüssel dazu, mit einem Fleischwolf die saftigsten Würstchen herzustellen.

Reinigen Sie den Fleischwolf gründlich und schärfen Sie die Messer, denn ein stumpfes Messer wird das Fleisch schmieren lassen und all die Säfte werden verschwendet. Stellen Sie alle Zutaten auf einer Seite bereit, so dass Sie das Fleisch durchdrehen können, ehe es warm wird. Mischen Sie sämtliche Zutaten vorsichtig mit Ihren Händen.

Wenn Sie Wurstketten machen möchten, brauchen Sie Wursthüllen. Kaufen Sie handgemachte Kollagenhüllen oder erkunden Sie andere erhältliche Optionen.

Andere wichtige Dinge, die Sie bei der Zubereitung von Wurst beachten sollten

Die Auswahl der Zutaten ist sehr wichtig, um Würstchen mit voller Textur zu machen. Die wichtigsten Bestandteile sind saftiges Fleisch, Fett und die perfekte Mischung von Knoblauch, Salz, Zwiebeln und schwarzem Pfeffer. Benutzen Sie eine Art Flüssigkeit, als Bindemittel. Das kann jede Art von Fruchtsaft, Sahne, Wein oder auch nur Wasser sein.

Wählen Sie das beste Fleisch für Ihre Würste, wie Wild, Schwein, Rind oder Lamm, mit 20-30% Fettgehalt. Sobald Sie alle diese Grundlagen zusammen haben, sind Sie bereit, mit Ihrem Fleischwolf Würstchen zu machen.

1.) Kühlen Sie das Fleisch und Fett

Stellen Sie das Fleisch und sogar die Fleischwolf-Teile (wenn Sie den Platz haben) in Ihren Gefrierschrank zum Abkühlen und für eine garantiert perfekte Würstchentextur. Lassen Sie das Fleisch nicht zu sehr gefrieren, sonst wird der Motor Ihres Fleischwolfs Probleme bekommen. Indem Sie das Fleisch ein bisschen anfrieren, bewahren Sie das Fett und die Fleischsäfte, ohne das es zum Schmieren kommt.

Während des Zerkleinerungsprozesses geben Sie das noch unzerkleinerte Fleisch in eine mit Eis gefüllte Schüssel, damit es sich nicht erwärmt. Machen Sie mit Ihrem Fleischwolf Würstchen, indem Sie das Fleisch und Fett gut durchdrehen, so dass das Fett völlig in der Mixtur aufgeht. Achten Sie darauf, dass Sie alles an Bindegewebe oder Knorpel von Ihren Fleischstücken entfernen, bevor Sie anfangen.

2.) Würzen

Geben Sie all Ihre Gewürze, die Flüssigkeit inbegriffen, zusammen und mischen Sie sie so, dass alle Ihre Gewürze, wie schwarzer Pfeffer, geriebene Zwiebel, Knoblauch und Salz sorgfältig im Fleisch und Fett verteilt und absorbiert sind. Arbeiten Sie die Zutaten ohne viel Druck und Reibung ein.

3.) Machen Sie eine Kette draus

Weichen Sie die Hüllen für 20 bis 30 Minuten in heißem Wasser ein. Bevor Sie die Hüllen benutzen, spülen Sie sie unter kaltem Wasser ab. Streifen Sie das Ende der Hülle über die Röhre des Wurststopfers und schließen Sie sie mit einem Knoten am gegenüberliegenden Ende. Wenn die Hülle gefüllt ist, platzieren Sie sie auf einer sauberen Oberfläche.

Wählen Sie die Länge eines Wurstgliedes aus und dann drehen Sie die Wurst, indem Sie die Kette verdrehen. Machen Sie so weiter, bis Sie die ganze gefüllte Hülle bearbeitet haben. Nachdem Sie die Länge der Würstchen fixiert und gedreht haben, hängen Sie die Wurstkette auf ein Gestell zum Trocknen. Sie können die Würstchen auch wiegen, falls Sie eine Kette mit Würstchen der gleichen Größe möchten.

4.) Frische Würstchen braten

Jetzt, wo Sie einmal mit Ihrem besten Fleischwolf Würstchen gemacht haben, können Sie nun jederzeit frische und gesunde Würstchen genießen. Wenn Sie Würstchen in Patty-Form gemacht haben, um sie auf dem Grill zuzubereiten, werden sie ein großartiges Aroma verbreiten.

Im folgenden noch ein einfaches Rezept für Sie, mit dem Sie mit Ihrem Fleischwolf Würstchen fürs Frühstück herstellen können.

Hausgemachte Würstchen – Leicht gemacht

Zutaten:

Ein einfaches Rezept für Frühstückswürstchen…

  • Fleisch vom Rind oder Schwein (0,5 kg)
  • Pökelsalz (1 TL)
  • Gemahlener Schwarzer Pfeffer (1/4 TL)
  • Salbei (1/2 TL)
  • Ingwer (1/8 TL)
  • Muskat, Thymian und Paprika (je 1/4 TL)
  • Flüssigkeit (1/8 Tasse Wein, Essig oder einfach Wasser)

Wenn Sie dieser einfachen Anleitung folgen, werden Sie von jetzt an vielleicht gesündere und frisch zubereitete Mahlzeiten mit mehr Geschmack zu sich nehmen.